Christkindlregion

Nagelschmiedkrippen in Garsten

Die Ausstellung „Krippen in der Prälatur“ stellt die „Nagelschmiedkrippe“ in den Mittelpunkt. Es sind die typischen Kastenkrippen, die nach 1800 von Garstner Nagelschmieden gebaut und zumeist mit den „Loahmmandelfiguren“ aus den alten Steyrer Modeln ausgestattet wurden. Von Garsten aus breitete sich das Krippenschaffen in das Enns- und Steyrtal hinein aus (Ennstaler Kastenkrippen“). Heute werden die Kastenkrippen neben anderen Krippenformen in Krippenbaukursen neu gebaut.

 

Weitere Schwerpunkte der Krippenausstellung in den barocken Räumen der ehemaligen Stiftsprälatur sind bewegliche Krippen, im Besonderen das große mechanische Krippenspiel mit 25 beweglichen Szenen, und die schönsten Krippen aus den Kursen der Krippenschule in Garsten.

 

Im Ort sind 49 künstlerisch bemalte Bretterfiguren in Lebensgröße nach den alten „Loahmmandeln“ aufgestellt. Sie weisen den Weg zur Krippe. Im Stiftsmuseum ist die berühmte „Buchsbaumkrippe“ von Marian Rittinger (1705) zu sehen, eine der ausdrucksstärksten Barockplastiken Österreichs.

 
Weitere Infos über: Garstner Advent >>>

 

 

Öffnungszeiten

2. und 3.Dez. und 8. - 10. Dez. 2017 | 10:00 - 18:00 Uhr

Wir empfehlen eine Mindestbesuchsdauer von 1,5 Stunden bei Besichtigung aller Ausstellungen (incl. Handwerk- und Sonderausstellung in der Volksschule)!

 

Preis

Ausstellung in der Volksschule + Prälatur: insgesamt Euro 3,-- | Schüler und Kinder frei
Ort der Ausstellung: rund um das Stift Garsten

 

 

Information

Kulturverein "Garstner Advent"

4451 Garsten

Tel. +43 660 4974270

Mail: garstner.advent@gmx.at

Homepage: www.garstner-advent.at

oder

Marktgemeinde Garsten
A-4451 Garsten
Tel. +43 7252 53307
Fax +43 7252 53307-26
gemeinde@garsten.ooe.gv.at